* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Abonnieren



* mehr
     151-152
     149-150
     147-148
     145-146
     143-144
     141-142
     139-140
     137-138
     135-136
     133-134
     131-132
     129-130
     127-128
     125-126
     123-124
     121-122
     119-120
     117-118
     115-116
     113-114
     111-112
     Kapitel 101-110
     Kapitel 1-100
     Das Konzi
     Mein Zwilling

* Links
     Hast du mich lieb???
     FORUM zum DISKUTIEREN
     Lisas und Nadls FF
     Lisas ff
     Taschas MEGA ff
     Anne´s hp&ff
     matzes hp&ff
     Anna& Kathi
     Dani´s ff
     hanna´s hp
     sannymelles HP
     Sarah_Ann´s Hp&ff
     kates hp und ff








Kapitel 113


TOMS GEDANKEN

Nun seh ich sie erst wieder wenn wir die nächste Verleihung haben. 2 Monate bin ich nun schon mit ihr zusammen! 2 Monate und ich werd jedes Mal wenn ich sie sehe glücklicher! Ich hätte nie gedacht, dass ich mich in meiner TH-Zeit so sehr verliebe! Ich könnte so viele andere Mädels haben aber die will ich alle nicht mehr! Sollte das meine erste große Liebe sein!“


BEI NADL


Sie kam zuhause an und packte gleich ihre Sachen in eine Ecke. Das Wochenende hatte sie ganz schön geschlaucht, vor allem diese Aftershowparty. Aber es würde so weiter gehen, dass war nun ihr Leben, neben Schule und Freizeit! Sie hatte es ja nun so gewollt! Schade das Jule nicht mit Bill in die Öffentlichkeit gehen wollte, so war sie nun mal immer alleine mit den Jungs. Ihre Mum rief sie und Nadl wurde aus ihren Gedanken gerissen!
Sie hielt ihr einen Brief entgegen ohne Absender. Nadl, von Natur aus sehr neugierig, öffnete ihn sofort. Sie entfaltete das Blatt Papier das darin war und musste sich setzen als sie las was da stand.


LASS TOM IN RUHE UND MELDE DICH NIE WIEDER BEI IHM!
SONST SIEHST DU JULE NIE WIEDER! NOCH GEHT ES IHR GUT! KEINE POLIZEI UND KEIN WORT AN DIE TWINS! SONST GEHT ES DIR UND JULE VERDAMMT SCHLECHT!!

EIN FREUND


Nadl wusste nicht was sie tun sollte, doch ließ sie sich nicht einschüchtern! Zu oft hatte sie so was im TV gesehen und es hatte sich eingebrannt, dass Schweigen alles nur schlimmer machte.
Als erstes rief sie Jule an, zu ihrer eigenen Verwunderung total ruhig. Sie las ihr den Brief vor und fragte dann was sie machen sollte. Auch Jule riet ihr den Twins und der Polizei bescheit zu sagen, sie versprach ihr, bis alle informiert waren im Haus zu bleiben und sich nicht zu rühren!


Kapitel 114


Nadl legte mit Jule auf und rief dann bei Tom an. Sie erzählte ihm alles und sagte ihm, dass er auch Bill, den G´s und David bescheit sagen sollte.
Tom war total außer sich „ Das kann ja wohl nich wahr sein! Was fällt denen denn ein!? So was krankes aber echt mal! Geh bloß zu den Bullen! Die regeln das schon und wir sehen uns in 2 Wochen! Spätestens! Mach dir keinen Kopf! Ich ruf dich 3 Mal täglich an um zu fragen wies dir geht okay!?“ „Ja ist okay! Ich liebe dich!“ gab Nadl zurück. „Ich dich auch!“ sagte Tom noch, dann legte er auf.
Nadl wählte danach sofort die Polizei an und berichtete ihnen was sie bekommen hatte.


BEI DEN JUNGS

„BILL! GEORG! GUSTAV! DAVID!“ rief Tom durch den Backstagebereich. Die 4 kamen sofort zu Tom „Was ist denn mit dir los?“ fragte Bill verwirrt. „Nadl hat nen anonymen Brief bekommen wo drin steht, dass sie mich in Ruhe lassen soll, sonst passiert Jule etwas! Sie geht jetzt zu den Bullen und sie hat mir bescheit gesagt, obwohl sies nicht sollte!“ erzählte er aufgeregt.
„Das kann doch wohl nicht wahr sein!“ fing David an. „Kommen die Fans denn immer noch nich darauf klar!?“ meinte er mehr an sich selbst gerichtet. „Doch schon David aber es gibt immer ein paar Ausnahmen! Das weist du doch!“ fing Bill an. „Wir müssen zu den Mädels oder meint ihr nich!?“ fragte Tom verwirrt. „ Nein Tom! Das könnte die beiden unbewusst in Gefahr bringen! In zwei Wochen kommt Nadl wieder mit ja!? Dann belassen wir es dabei! Ihr seit eh im Studio und wir müssen erstmal abwarten!“ entschloss David ernst. Er ließ keine Diskussion zu und sein Wort war gerade in dem Moment Gesetz, so sehr das den Jungs auch nicht passte. Bill fragte kleinlaut „ Was ist denn, wenn den beiden wirklich was passiert? Wenn diese Psychopaten dahinter kommen, dass wir bescheit wissen und denen etwas antun?“ „Bill, daran darfst du, nein dürfen wir gar nicht erst denken! Nadl macht schon das richtige!“ versuchte Gustav ihm Mut zu zusprechen! Doch Bill beachtete ihn nur mit einem ungläubigen Blick. Klar wusste er, dass Nadl das richtige tun würde aber hoffentlich war sie damit auch auf dem richtigen Weg!?



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung